Entspannt die Muskulatur stärken mit Gymnastik für Senioren

Gymnastik für Senioren ist wie ein Jungbrunnen für ältere Menschen, die auf diese Weise das Zusammenspiel ihrer Muskelgruppen fördern können. Die Gelenke bleiben geschmeidig und es wird dem Effekt entgegen gewirkt, eine Verkürzung der Muskeln sowie den damit einhergehenden Verlust der Spannkraft herbei zu führen. Diese Gründe sowie eine effektive Vermeidung von Haltungsschäden und Problemen mit den Gelenken sind gute Argumente dafür, weshalb die Gymnastik für Senioren weit mehr als empfehlenswert ist.

 

 

Verschiedene Übungen für unterschiedliche Körperregionen

Ein effektives Gymnastikprogramm sollte natürlich viele Körperregionen wie Nacken, Arme, Beine, Knie und Rücken beanspruchen. Damit bei der Gymnastik effektive Erfolge erzielt werden, sollten ältere Menschen auf Regelmäßigkeit setzen und zwischen zweimal pro Woche (für Anfänger) sowie bis zu siebenmal in der Woche (für Fortgeschrittene) trainieren. Eine Trainingseinheit von 15 Minuten genügt dabei, um die Beweglichkeit und Kraft zu trainieren.

 

Dehnen ja, Schmerzen nein

Insofern keine starken Gelenkschmerzen vorliegen, muss keine Altersgruppe vor der Gymnastik für Senioren zurückschrecken. Einsteiger sollten mit einem sanften Programm beginnen und lang vernachlässigte Muskelgruppen Schritt für Schritt in die Übungen integrieren – zudem sollte die Übung beendet werden, sobald Schmerzen auftreten.

Ebenso empfehlenswert ist außerdem eine vorherige Konsultation beim Arzt des Vertrauens, bevor mit der regelmäßigen Gymnastik begonnen wird. Ob die Senioren allein oder in der Gruppe trainieren möchten, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Allein ist die Senioren-Gymnastik in der Gruppe häufig mit der Teilnahme an einem Kurs verbunden, die den Vorteil bietet, dass die Gymnastikeinheiten von einem professionellen Übungsleiter angeleitet werden. Zudem ist der feste Termin ein guter Grund dafür, das Training aus Bequemlichkeit nicht einfach ausfallen zu lassen.

 

Spezielle Kurse für bestimmte Ansprüche

Weiterhin kann jede ältere Person für sich selbst entscheiden, einen speziellen Kurs auszuwählen, der als Altengymnastik deklariert wird. Menschen ab dem 60. Lebensjahr trainieren hierbei in Kursen, bei denen auf eventuelle Alterseinschränkungen Rücksicht genommen wird. Ebenso beliebt ist die Aquagymnastik, bei der die Trainingseinheiten im Wasser ausgeführt werden. Wer sich in punkto Gymnastik für Senioren in orientalische Gefilde begeben möchte, sollte schauen, inwiefern Qigong, Tae Bo oder Yoga in Frage kommen.