Seniorenhandy: Immer erreichbar – bis ins hohe Alter

Die modernen Mobilfunktelefone haben gerade für ältere Menschen einige Nachteile. Darum gilt es darauf zu achten, ein Modell zu wählen, das sich genau diesen Defiziten annimmt. Doch worauf sollten Senioren bei der Wahl ihres Handys schauen?

 

Besserer Klang und größere Tasten

Moderne Smartphones beispielsweise sind für ältere Menschen schwer zu bedienen.

Bei einigen Anbietern sind die Touchscreens und Symbole der Bedienelemente viel zu klein. Senioren fehlt es da oft an dem nötigen Fingerspitzengefühl und der Affinität zur Technik. Für diese Zielgruppe sind andere Anforderungen von Bedeutung.

In erster Linie wollen sie mit dem Telefon telefonieren und SMS versenden und einige wenige über 60 wollen auch ins Internet. Große Tasten bieten dabei fast alle Seniorenhandys und die meisten Anbieter achten auch auf bessere Klangqualitäten.

Einige Mobiltelefone achten sogar auf die Verträglichkeit ihrer Sounds mit Hörgeräten. Außerdem sollten für Senioren Akkus mit einer längeren Haltbarkeit eingebaut werden. Nützliche Zusatztools sind beispielsweise eine Taschenlampe oder eine direkte Notruftaste. Bei einigen Herstellern sind Ladestation und Headset im Preis inbegriffen.

Bei ausgewählten Geräten können sogar die Kontakte und andere Menüpunkte durch eine Over-the-Air (OTA) Schnittstelle von dafür freigegebenen Telefonen bearbeitet werden. Das macht es Angehörigen leichter das Gerät aufgeräumt und nutzbar zu halten, denn oftmals fällt es Senioren schwer, sich mit der Verwaltung moderner Internettechnologie zu beschäftigen.

 

Günstige Angebote für Senioren-Handys auf Amazon.de:

 

Amazon.de Widgets

 

Stiftung Warentest empfiehlt

Im Alter sehen, hören oder bewegen sich die meisten Menschen eingeschränkter.

Diesen Einschränkungen muss sich ein gutes Telefon anpassen können. Nicht alle Modelle tun dies in ausreichendem Maße und berücksichtigen alle Defizite im selben Umfang. Menschen mit Sehschwäche beispielsweise profitieren von kontrastreichen und hellen Displays. Mittlerweile gibt es sogar Handys für Blinde mit Brailleschrift auf den Tasten. Allerdings sollte man sich dazu vorher im Fachgeschäft beraten lassen, diese Modelle sind noch nicht ganz ausgereift.