Seniorenurlaub: Die Besonderheiten

Fernweh kennt kein Alter! Dieses Gefühl können gewiss viele ältere Menschen bestätigen, die trotz ihrer körperlichen Gebrechen oder Krankheiten die Welt erkunden möchten. Während rüstige Rentner bei der Organisation und Durchführung ihrer Reisen jedoch auf sich allein gestellt sind, bedarf der Seniorenurlaub mit Menschen mit körperlichen Handicaps schon eines speziellen organisatorischen Aufwands.

Nehmen diese Menschen die Reiseplanung trotzdem selbst in die Hand, kommt anstatt der Reiselust häufig der Reisefrust auf – und an dieser Stelle präsentieren Spezialveranstalter für Seniorenreisen ihre Schokoladenseite.

 

Eine ärztliche Rundum-Betreuung ist eine Selbstverständlichkeit

Ein unkomplizierter Seniorenurlaub ist auch für Menschen im Rollstuhl möglich, da ältere Personen auf diesen Reisen eine Rundum-Betreuung erhalten und den Shuttle-Service beanspruchen dürfen.

Das nötige Maß an Sicherheit wird während eines Seniorenurlaubs gewährleistet, indem eine ärztliche Begleitung jederzeit vor Ort ist. Da die Seniorenreisen im Regelfall bis aufs Detail durchgeplant sind, müssen sich die Reisenden um den Abwechslungsreichtum des Aufenthalts an einem anderen Ort sowie den Sicherheitsaspekt nicht sorgen.

Vom Abholservice über die medizinische Betreuung bis hin zur Organisation der barrierefreien Unterkünfte – für all diese Faktoren ist dank der Spezialveranstalter gesorgt.

 

Keine Strapazen und ein hohes Maß an Erholung

Auf diese Weise entgehen ältere Menschen sämtlichen Strapazen, die auf den Badereisen, auf Kreuzfahrten oder Kurzreisen entstehen könnten. Doch am wenigsten werden die Reisenden auf ihrem Seniorenurlaub die Einsamkeit vermissen, da sie sich stets unter Gleichgesinnten bewegen und auf Wunsch auch jederzeit ihre Rückzugsgebiete nutzen können.

Damit die Senioren während ihrer Reisen auch das letzte Quäntchen an Sicherheit genießen können, wird älteren Menschen empfohlen, vor Reiseantritt über den Abschluss einer Reiserücktritts- sowie einer Auslandskrankenversicherung nachzudenken.

Eine Reiserücktrittsversicherung sichert die Versicherungsnehmer für den Fall ab, dass diese die geplante Reise aufgrund eines Krankheitsfalls oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen nicht abschließen können. Eine Auslandskrankenversicherung ermöglicht Betroffenen im Ausland eine finanzielle Absicherung für ärztliche Konsultationen.

Ein wichtiger Bestandteil der Auslandskrankenversicherung bezieht sich außerdem auf eine Kostenübernahme im Falle eines medizinisch notwendigen Rücktransports, der sich für Nichtversicherte auf mehrere tausend Euro beläuft.